Eine Kasse mit lediglich traditionellen Leistungsmerkmalen wird heute den komplexen Anforderungen an eine effiziente Betriebsführung nicht mehr gerecht.

Vectron hat sich daher auf die Produktion und den Vertrieb sogenannter intelligenter Kassensysteme konzentriert. Warenflusskontrolle, Back-Office-Anbindung, Arbeitszeiterfassung, Übermittlung von Produktinformationen, Vernetzungsmöglichkeiten und weitere, insbesondere für Filialkonzepte typische Anforderungsmerkmale erfordern den Einsatz solcher intelligenter POS-Systeme. Die doppelte Plattformstrategie macht Vectrons POS-Systeme branchenunabhängig.

Kommunikationssoftware erweitert die Möglichkeiten der Vectron POS-Systeme. Die Zentrale hat so stets jederzeit unbeschränkten Zugriff auf alle Kassen, ob sie nur eine Tür oder gar einen Kontinent weit entfernt sind.

Abgerundet werden die Systeme durch ein breites Spektrum an Peripheriegeräten. Beispiele dafür, wie sich alle Komponenten zu individuellen Branchenlösungen ergänzen, haben wir unter dem Schlagwort "Umfassende Lösungen" für Sie zusammengestellt.

 

POS Systeme

Beschleunigte Anwendungen bei weiter wachsender Funktionalität. Die neue 64 Bit Elektronik macht es möglich. Sie vereint die langjährigen Erfahrungen der Vectron Ingenieure mit den wachsenden Anforderungen der Kunden. Dabei setzt sie auf solide Chip-Technologie im Industriestandard und komplettiert diese mit hochintegrierten Eigenentwicklungen. Die damit einhergehende Reduktion der Komponenten garantiert schnellste Abläufe und höchste Ausfallsicherheit. Neue Schnittstellen erweitern die umfassenden Anschlussmöglichkeiten der Vectron POS Systeme. USB-Ports stellen dabei ein besonderes Highlight dar und unterstreichen die Zukunftsorientierung in der Vectron POS Philosophie. Ab dem 4. Quartal 2003 bietet Vectron die POS Mini, POS Vario und POS ColorTouch mit der neuen 64 Bit Technologie an.