Gebirgsgliederung der Ostalpen - Österreich und angrenzende Regionen

Arno F. Huss und Christian B. Kemmer

Die vorliegende "Gebirgsgliederung der Ostalpen" umfaßt eine nach wissenschaftlichen Richtlinien erarbeitete detaillierte Auflistung sämtlicher inneralpiner Gebirgsgruppen der Ostalpen, weiters die an Österreich angrenzenden Gebiete des Bayerischen Voralpenraumes sowie alle außeralpinen Gebirgsgruppen Österreichs. Die der Gebirgsgliederung zugrundeliegende geografische Raumordnung basiert im Wesentlichen auf den u.a. Quellen. Zusätzlich zur Angabe der Gebirgsgruppen, welche hier auch außeralpine Berg- und Hüggelländer umfaßt, ist zu jeder Unterordnung der Gebirgsgruppen auch der zugehörige höchste Berg (oder geografische Punkt) mit Angabe des Staates bzw. Bundeslandes und der Höhe in m angeführt. Die entsprechenden Höhenangaben sind den u.a. Quellen entnommen.




  Zur Gebirgsgliederung  




Kontakt:   gebirgsgruppen.oesterreich@inode.at 

Quellen:
Gebietsgliederung des Österreichischen Alpenvereines
R. Mang, Geografische Raumgliederung Österreich, Bundesministerium für Landesverteidigung, Wien, 1983
G. K. Lieb, Eine Gebietsgliederung der Steiermark aufgrund naturräumlicher Gegebenheiten, Mitt. Abt. Bot. Landesmus. Joanneum Graz, 1991
W. Strzygowski, Die Einteilung der Ostalpen, 1951
C. v. Sonklar, Die Einteilung der Schweizer und der Deutschen Alpen, 1870
G. K. Lieb, Ratgeber für Geologie

Quellen der Höhenangaben:
Österreichische Karte vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, 1:50.000
Landeskarte der Schweiz, 1:25.000
Planinska Sveza Slovenije, 1:50.000
Carta Topografica TABACCO, 1:25.000 u. 1:50.000
Karten des Bayerischen Landesvermessungsamtes, 1:50.000