A.

Seine Mutter hat ihn nach der Geburt im Spital zurückgelassen. Er wurde zu früh geboren und sein rechter Fuß war verkrümmt.

2004 kam er ins Haus der Hoffnung.

A. ist ein fröhlicher Klettermax. Dank der vielen Gebete ist mit seinem Fuß nun nach einer Operation alles in Ordnung, es gibt für ihn keinerlei Einschränkungen mehr beim Bewegen. Er läuft wie ein Wiesel und ist beim Spazieren gehen immer vorne dabei.

   
Nach einer Besuchsphase, in der A. seine neue Mama, und sie ihn kennen lernen konnte wurde er 2007 adoptiert.
Es ist uns etwas schwer gefallen, ihn ziehen zu lassen, „unseren“ A., doch es ist für ihn das Beste gewesen. Nun hat er eine Familie, die ihn sehr liebt und sich um ihn kümmert.
Wir dürfen ihn weiter im Gebet begleiten, das alles gut geht, er sich gut entwickelt und sich rasch an seine neue Umgebung gewöhnt.