M.

Sie kam nach der Geburt zu ihren Großeltern, weil ihre Mutter, sehr jung war und nicht für sie sorgen konnte.

Die Verhältnisse bei den Großeltern waren auch nicht sehr gut, so wurde sie vom Kinderschutzamt zu einer Pflegemutter gebracht.

2009 kam sie ins Haus der Hoffnung.

 

Nach einer Besuchszeit ging unser kleinstes Mädel 2009 in ihre neue Familie. Dort hat sie ein gutes Zuhause und Eltern die sie lieben und gerne für sie sorgen. Schon nach dem ersten Besuch in ihrem neuen Heim wollte sie schon nicht mehr von dort weg. Als sie ihr neues Bettchen sah war die Freude übergroß.