M.& D.

Die Zwillinge wurden von der Mutter nach der Geburt im Spital zurück gelassen und kamen zu einer Pflegemutter.

2009 kamen sie ins Haus der Hoffnung.

Unsere Zwillinge haben sich wunderbar in die Kinderschar integriert und sie werden heuer wieder ein Kindergartenjahr absolvieren. Auch wenn sie biologische Zwillinge sind, könnten sie sich vom Verhalten her oft kaum mehr unterscheiden.

 

M. ist eher ein ruhiges, in sich gekehrtes Kind. Er spielt sehr viel mit sich selbst. Doch anders als D. ist M. eher in feinmotorischen Dingen begabt. Beim Basteln schneidet er gerne Dinge aus, klebt sie auf und erzählt eine Geschichte dazu. Er hilft sehr gerne bei praktischen Dingen.

D. fordert oft sehr viel Aufmerksamkeit, die ihm nur zu gern gegeben wird, da er sehr lernfreudig und offen für Neues ist. Mit seinem sonnigen Gemüt spielt er gerne mit jedem. Sein Lieblingsspiel ist das Fangenspiel. Er ist allgemein motorisch sehr gut und dies zeigt er uns jeden Tag. Er versucht auf Bäume, Gerüste und sonstiges zu klettern. Doch wenn er eine kleine Wunde entdeckt, ist das immer gleich eine Katastrophe.

 
Die Zwillinge wurden adoptiert!
Nach langem warten das sich über Monate hinzog durften sie endlich 2012 zu ihren Adoptiveltern in ihr neues zu Hause gehen.